Bahnhof Klasdorf 

Bahnhof
DSC03207.JPG-Geländer-Kellerabgang.jpg DSC03223.JPG

Der Bahnhof Klasdorf liegt an der Berlin-Dresdner Eisenbahnstrecke eine Zugstunde von Berlin entfernt. Das denkmalgeschützte Stationsgebäude von 1907 ist in seinem ursprünglichen Bauzustand erhalten. An „Gleis 3“ begann die Pferdebahn zum heute ebenfalls denkmalgeschützten Industrieort Glashütte.

 

Der Regionalexpress 5 hält achtmal täglich in Klasdorf. Das Bahnhofs-Café lädt die Reisenden zu hausgemachten Kuchen und Eis, Suppe oder Stulle ein. Drei Ferienwohnungen sind ein besonderes Quartier für Übernachtungsgäste.

 

Von hier aus können Sie das Museumsdorf Baruther Glashütte ( 3 km) und den Wildpark Johannismühle (1km) erkunden. Radwege führen zum Spreewald, ins Dahme-Tal und zur Fläming-Skate. Wanderwege vor der Haustür durchziehen das Baruther Urstromtal und den Niederen Fläming.

 

Detailinformationen zur Barrierefreiheit für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen finden Sie hier: www.barrierefrei-brandenburg.de

 

Sanierung und Umnutzung des Bahnhof Klasdorf wurden gefördert vom Europäischen

Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und  dem Land Brandenburg.

 


24.06.2018: